HOUS-ES (Management and Renewal of Large Housing Estates)

Ziel des durch das URBACT-Programm geförderten Projekts ist der Aufbau eines Netzwerks zwischen den beteiligten Städten zum Erfahrungsaustausch über die in ihnen durchgeführten Stadt- und Wohngebietserneuerungsmaßnahmen. Neben dem Projektkoordinator Poznan (Polen) nehmen die Städte Brindisi (Italien), Brno, Prag (Tsche­chische Re­publik),  Budapest-Csepel, Dunaujvaros (Ungarn), Grand Lyon (Frankreich), Olsz­tyn, So­pot, und War­schau (Polen) teil. Als ‚assoziierte Partner’ […]

PROSPECT NiederRhein

PROSPECT ist eine Initiative des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und wird von N.U.R.E.C. in Kooperation mit Pro Arbeit Niederrhein durchgeführt. Das vorrangige Ziel von PROSPECT ist eine wirksamere und zeitnahe Ausrichtung der regionalen Arbeitsmarkt- und Qualifizierungspolitik an die Entwicklungen von Angebot und Nachfrage des regionalen Arbeitsmarktes. Dazu gehören die Bestimmung […]

Kleines Statistisches Jahrbuch – Aufbereitung der Datenbestände „Trends/Ortsteile” und Ergänzung durch Tabellen und Abbildungen

“Trends/Ortsteile” ist eine umfangreiche Sammlung statistischer Indikatoren und Kennzahlen in Form von Zeitreihendarstellungen ab dem Jahr 1975. Sie bilden – als wichtiger Teil unseres “Sta­tistischen Beobachtungssystems” – die primäre Quelle für Datenlieferungen an Po­litik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürgerschaft. Der Inhalt des Projekts ist die Aufbereitung, Ergänzung, Auswahl so­wie graphische Darstellung der Tabelleninhalte, um die […]

Knowledge Roadmap – Change on Borders

Die Städte spielen eine entscheidende Rolle beim Ausbau einer wissensbasierten Wirtschaftsentwicklung im Rahmen der Lissabon-Strategie der Gemeinschaft. Das Projekt bringt zentrale Akteure aus europäischen Grenzregionen zusammen, um diese auf Potenziale und Barrieren im Bereich der internationalen und interregionalen Zusammenarbeit in der Wissensökonomie zu untersuchen. Am Ende steht die Erarbeitung eines Wissensatlasses, der als Grundlage für […]

Sozialer Zusammenhalt und Integration in komplexen Stadtgesellschaften

Das grenzüberschreitende Projekt zwischen dem Königreich der Niederlande und der Landesregierung NRW, das die Städte Arnhem und Duisburg gemeinsam durchführen, wird von der Europäischen Union gefördert. Das Ziel des Projekts ist der grenzüberschreitende Austausch von Erfahrungen zu komplexen Prozessen sozialer Integration und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits, sowie Desintegration und Segregation der Zugewanderten andererseits. Diese sollen in […]

1000 Cities

“1000 Cities – International Yearbook of Large Cities Statistics” ist das erste Produkt seiner Art und ein hilfreiches Instrument, um einen globalen, internetgestützten Dialog im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung einzuleiten. Das Jahrbuch bietet eine Zusammenstellung von Daten über rund 1000 Städte, die fast alle entscheidenden Themen der Stadtentwicklung abdeckt.

Arbeitsmarktpolitische Rahmenkonzeption für die Duisburger Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf

In der Zeit zwischen September 2000 und Februar 2001 erarbeitete das N.U.R.E.C. Institute Duisburg e. V. eine arbeitsmarkt- und strukturpolitische Rahmenkonzeption für die Duisburger Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf (hier in erster Linie Marxloh, Bruckhausen und Hochfeld), die sich in einer Zielvereinbarung niederschlug. Für die Darstellung der Notwendigkeit integrativer, spezifisch auf die Situation der angesprochenen Stadteile […]

Einwohnerstruktur in Duisburg-Hochfeld

Bei dem Projekt „Einwohnerstruktur in Duisburg-Hochfeld” handelte es sich um eine Bevölkerungsprognose zur Entwicklung stadtteilspezifischer und integrativer Maßnahmen der Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf. In diesem Zusammenhang galt es, die Einwohnerstruktur, die Bevölkerungsbewegung und die Entwicklung des Wohnungsbestandes in Hochfeld auf der Grundlage der Bevölkerungsstatistik, kleinräumiger Basisdaten und der Bevölkerungsprognose für Duisburg zu analysieren, um so […]

El Duende

El Duende steht für ein EU-Projekt, das Experten und Unternehmen aus dem Bereich Logistik und E-Business sowie aus fünf weiteren Wirtschaftsbranchen zusammenbrachte, um die Internationalisierung von KMU zu fördern. Höhepunkt und Abschluss des dreijährigen Projekts war die zweitägige Kontaktbörse im Landschaftspark Duisburg Nord, an der über 250 Akteure aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft und Bildung […]

Gewerbebetriebe in Duisburg Hochfeld

Bei dieser Umfrage handelte es sich um eine flächendeckende Erhebung und Befragung der deutschen und ausländischen Gewerbetreibenden in Duisburg-Hochfeld. Ziel war eine Bestandsaufnahme, die vor allem auf Ermittlung der Zufriedenheit mit dem Standort sowie auf Ermittlung der Kooperationsbeziehungen aus war. Die Erkenntnisse wurden wieder in die Gespräche mit den Unternehmern getragen, um Modernisierungs- und Qualifizierungsbedarfe […]

Integrationspolitik ist Stadtpolitik: Duisburg ist auf dem Weg

Auf Anregung ihres Beirates für Zuwanderung und Integration hat die Stadt Duisburg das N.U.R.E.C. Institute beauftragt, zusammen mit dem Integrationsbüro eine Bestandsaufnahme vorhandener migrations- und integrationsspezifischer Maßnahmen in Duisburg zu erstellen. Zu diesem Zwecke wurden unter Einbeziehung der Öffentlichkeit und der relevanten Institutionen zwei Konferenzen organisiert und fachspezifische Arbeitsgruppen eingerichtet, die ein umfassendes Bild zeichnen […]

MKE

Das „Monitoring kleinräumiger Entwicklungsprozesse” war ein mehrjähriges EDV gestütztes Beobachtungsmodell, dessen Ergebnisse regelmäßig in den MKE-Berichten publiziert wurden. Ziel war, eine Bestandsaufnahme der Raumstruktur, der Meinungsbilder und der Verhaltensmuster im Duisburger Stadtteil Marxloh kleinräumig zu erfassen, um eine datenbasierte Erkenntnisgrundlage für eine zielgenaue Stadtteilentwicklung zu schaffen.