Category Archives: Projekte

Sozialer Zusammenhalt und Integration in komplexen Stadtgesellschaften

Das grenzüberschreitende Projekt zwischen dem Königreich der Niederlande und der Landesregierung NRW, das die Städte Arnhem und Duisburg gemeinsam durchführen, wird von der Europäischen Union gefördert. Das Ziel des Projekts ist der grenzüberschreitende Austausch von Erfahrungen zu komplexen Prozessen sozialer Integration und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits, sowie Desintegration und Segregation der…

Read More »

1000 Cities

„1000 Cities – International Yearbook of Large Cities Statistics“ ist das erste Produkt seiner Art und ein hilfreiches Instrument, um einen globalen, internetgestützten Dialog im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung einzuleiten. Das Jahrbuch bietet eine Zusammenstellung von Daten über rund 1000 Städte, die fast alle entscheidenden Themen der Stadtentwicklung abdeckt.

Read More »

Arbeitsmarktpolitische Rahmenkonzeption für die Duisburger Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf

In der Zeit zwischen September 2000 und Februar 2001 erarbeitete das N.U.R.E.C. Institute Duisburg e. V. eine arbeitsmarkt- und strukturpolitische Rahmenkonzeption für die Duisburger Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf (hier in erster Linie Marxloh, Bruckhausen und Hochfeld), die sich in einer Zielvereinbarung niederschlug. Für die Darstellung der Notwendigkeit integrativer, spezifisch auf…

Read More »

Einwohnerstruktur in Duisburg-Hochfeld

Bei dem Projekt „Einwohnerstruktur in Duisburg-Hochfeld“ handelte es sich um eine Bevölkerungsprognose zur Entwicklung stadtteilspezifischer und integrativer Maßnahmen der Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf. In diesem Zusammenhang galt es, die Einwohnerstruktur, die Bevölkerungsbewegung und die Entwicklung des Wohnungsbestandes in Hochfeld auf der Grundlage der Bevölkerungsstatistik, kleinräumiger Basisdaten und der Bevölkerungsprognose für…

Read More »

El Duende

El Duende steht für ein EU-Projekt, das Experten und Unternehmen aus dem Bereich Logistik und E-Business sowie aus fünf weiteren Wirtschaftsbranchen zusammenbrachte, um die Internationalisierung von KMU zu fördern. Höhepunkt und Abschluss des dreijährigen Projekts war die zweitägige Kontaktbörse im Landschaftspark Duisburg Nord, an der über 250 Akteure aus Wirtschaft…

Read More »

Gewerbebetriebe in Duisburg Hochfeld

Bei dieser Umfrage handelte es sich um eine flächendeckende Erhebung und Befragung der deutschen und ausländischen Gewerbetreibenden in Duisburg-Hochfeld. Ziel war eine Bestandsaufnahme, die vor allem auf Ermittlung der Zufriedenheit mit dem Standort sowie auf Ermittlung der Kooperationsbeziehungen aus war. Die Erkenntnisse wurden wieder in die Gespräche mit den Unternehmern…

Read More »

Integrationspolitik ist Stadtpolitik: Duisburg ist auf dem Weg

Auf Anregung ihres Beirates für Zuwanderung und Integration hat die Stadt Duisburg das N.U.R.E.C. Institute beauftragt, zusammen mit dem Integrationsbüro eine Bestandsaufnahme vorhandener migrations- und integrationsspezifischer Maßnahmen in Duisburg zu erstellen. Zu diesem Zwecke wurden unter Einbeziehung der Öffentlichkeit und der relevanten Institutionen zwei Konferenzen organisiert und fachspezifische Arbeitsgruppen eingerichtet,…

Read More »

MKE

Das „Monitoring kleinräumiger Entwicklungsprozesse“ war ein mehrjähriges EDV gestütztes Beobachtungsmodell, dessen Ergebnisse regelmäßig in den MKE-Berichten publiziert wurden. Ziel war, eine Bestandsaufnahme der Raumstruktur, der Meinungsbilder und der Verhaltensmuster im Duisburger Stadtteil Marxloh kleinräumig zu erfassen, um eine datenbasierte Erkenntnisgrundlage für eine zielgenaue Stadtteilentwicklung zu schaffen.

Read More »

Strategieseminar zur Stadtteilentwicklung Marxloh

In dem zweitägigen Strategieseminar wurde unter Einbeziehung der lokalen Akteure (Vereinsstammtisch, Runder Tisch, Förderverein Marxloh etc.) ein Entwicklungskonzept für den Duisburger Stadtteil Marxloh erarbeitet, das die Leitlinien der regionalen Entwicklungspolitik der kommenden 5 – 10 Jahre fixierte. Die ökonomischen Strukturen des Stadtteils standen dabei genauso im Vordergrund wie die ökologischen,…

Read More »

VISUM – Virtuelles Institut zur Unterstützung unternehmerischer Modernisierungsprozesse

Ziel von VISUM war es, Entwicklungs- und Beschäftigungspotenziale des Duisburger Mittelstandes durch eine möglichst frühzeitige Fachkräftebedarfsermittlung und Fachkräftebedarfsdeckung auszuschöpfen. Dabei ging es nicht um die investive Förderung von Bildungsträgern oder die konkrete Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen, sondern um die Verbesserung der immateriellen Infrastruktur in der Region, d.h. die Verbesserung der Information…

Read More »

Erhebung der Übergangszahlen an der 1. zur 2. Schwelle

Viele Duisburger Jugendliche stehen seit Jahren nicht nur vor dem Problem, nach dem Ab­schluss einer allgemeinbildenden Schule einen Ausbildungsplatz zu finden (1. Schwelle), sondern auch vor dem Problem, nach der Berufsausbildung über­nommen zu werden bzw. an anderer Stelle ohne Unterbrechung eine adäquate Be­schäf­ti­gung zu finden (2. Schwelle). Ziel des Projektvorhabens…

Read More »

Einführung faktorenanalytischer Methoden zur Auswertung statistischer Datenbestände

Die vor allem im statistischen Amt der Stadt Duisburg üblicherweise und seit langer Zeit er­folg­reich angewandten Instrumente und Methoden em­pi­ri­scher So­zial­forschung sollen um fort­geschrittene quantitative statistische Aus­wertungsverfahren ergänzt werden. Faktoren- und cluster­analytische Auswertungen statistischer Daten und Umfrageergebnisse dienen einer mo­der­nen sowie vertieften Analyse und Aufbereitung sozialökonomischer Kennzahlen zur Steu­e­rung eines…

Read More »

online casino
worldbookies